sw-logo
Solution-Work

3 Ideen für erfolgreiche „Kunden werben Kunden“ Strategien

Zufriedene Kunden sind einer der Garanten für Unternehmenserfolg. Dieser Fakt lässt sich sogar in Zahlen durch eine Umfrage von Marketing Insider belegen: 90 Prozent aller Menschen vertrauen der Empfehlung von Freunden, 70 Prozent vertrauen der Empfehlung bereits bestehender Kunden.   

Kundenzufriedenheit ist also eines der höchsten Güter, über das ein Unternehmen überhaupt verfügen kann.

Die Kunden eines Unternehmens sind im Umkehrschluss nicht weniger als die beste und effektivste Werbekampagne, die es überhaupt geben kann – vorausgesetzt natürlich, diese sind mit Produkt, Dienstleistung und Service des Unternehmens zufrieden.

Wie sich zufriedene Kunden für eine erfolgreiche Marketingkampagne nutzen lassen, zeigt dir dieser Beitrag über “Kunden werben Kunden” Strategien.

Kurzer Exkurs: Warum zufriedene Kunden Gold wert sind…

„Der Kunde ist König“ oder „Kundenzufriedenheit ist unsere oberste Prämisse“ sind Floskeln, die sich seit vielen Jahrzehnten in Industrie und Wirtschaft etabliert haben.

Nur die Wenigsten hinterfragen jedoch den Kern dieser Aussagen wirklich.

Unternehmen, welche diese Philosophien beherzigen, profitieren unweigerlich von vielen Vorteilen:

  1. Erhebliche Reduzierung von Akquise-Kosten: Zufriedene Kunden, die ihre hohe Meinung über ein Unternehmen in die Welt hinaustragen, sorgen automatisch für Neukunden – und das völlig unentgeltlich. Die Kosten für Neukundengewinnung lassen sich so also erheblich reduzieren
  2. Automatisiertes Social-Media-Marketing: Zufriedene Kunden werden mit hoher Wahrscheinlichkeit deine Produkte oder Dienstleistungen in den sozialen Medien teilen. Dadurch hast du automatisch nicht nur Zugriff auf deine Kunden, sondern auch auf deren Freunde, die Freunde deren Freunde, usw…
  3. Kunden sind mehr wert als Influencer: Wer hätte das gedacht? Ganze 92 Prozent aller Menschen vertrauen eher auf die Meinung eines Bestandskunden als auf die Meinung eines Influencers. Diese Zahl führt nochmals unweigerlich den Wert zufriedener Kunden vor Augen.     

Nachdem wir nun den Wert von Kunden für ein Unternehmen und auch die Vorteile, die zufriedene Kunden mitbringen, kennen, bleibt die Frage: Wie lassen sich zufriedene Kunden praktisch in effektive Marketingmaßnahmen ummünzen?

Die Antwort liefert das nachfolgende Kapitel…

Maximale Marketing-Power
Erfolg durch Expertise

Entfesseln Sie das Potenzial Ihres Marketings. Generieren Sie mehr Leads mit gezielten Strategien.

Jetzt Termin vereinbaren und durchstarten!

Die besten „Kunden werben Kunden“ Strategien im Überblick

Es existiert eine Vielzahl an Möglichkeiten, um zufriedene Kunden effektiv in eine Marketing-Strategie einzubauen. Es haben sich in der Vergangenheit jedoch insbesondere drei Methoden als äußert profitabel herauskristallisiert.

Grund genug, einen genaueren Blick auf eben diese zu werfen.

1. Die klassische Kundenrezension

Der wahrscheinlich einfachste, aber auch einer der effektivsten Wege, um Bestandskunden in den Akquise-Prozess einzubauen ist die Kundenrezension. Das ist nicht zuletzt der Grund, warum große Online-Shops diese erprobte Strategie nutzen.

Ein Beispiel hierfür wäre der Online-Shop „Otto.de“…

3 Ideen für erfolgreiche „Kunden werben Kunden“ Strategien

…oder der Handels-Gigant Amazon.

Kundenrezension von Amazon

Kundenbewertungen sind jedoch nicht nur für Online-Shops interessant, sondern können Unternehmen jeder Brachen zu einem echten Umsatz-Boost verhelfen, wenn diese richtig eingesetzt werden.

Eine Studie von bitkom.org besagt, dass stolze 65 Prozent aller Kunden vor Kaufabschluss die Bewertungen anderer Kunden zu einem Produkt bzw. einer Dienstleistung lesen. Branchenübergreifend. Egal, ob Online-Shop, Dienstleistungsunternehmen, Hotel oder Restaurant.

Trotz aller Effektivität dieser Methode bleibt jedoch ein Problem: Nur die wenigsten Kunden sind tatsächlich bereit, eine Rezension für ein Produkt abzugeben.

Um diesem Dilemma entgegenzuwirken, sollte man es als Unternehmen einem Kunden also so einfach wie möglich machen, eine Rezension zu veröffentlichen wie möglich.

Folgende Schritte können dabei helfen, möglichst viele Rezensionen zu erhalten:

  • Aktive Aufforderung: Auch der zufriedensten Kunde wird nicht von sich selbst aus auf die Idee kommen, eine Rezension zu verfassen. Also: Fordere deine Kunden aktiv auf, eine Bewertung zu deinem Unternehmen / deinem Produkt abzugeben. Und zwar an der richtigen Stelle! Im Optimalfall geschieht das zeitnah nach Kaufabschluss und dann, wenn sich der Kunde bereits ein ausreichendes Bild über ein Unternehmen / ein Produkt machen konnte.
  • Frage erneut: Nicht jeder Kunde kommt der ersten Bitte nach und wird sofort eine Rezension hinterlassen. Erneutes Nachfragen kann hier Abhilfe schaffen. Aber bitte: Beschränke deine Aufforderung auf maximal 2 Wiederholungen. Andernfalls kann schnell ein negativer Effekt eintreten.
  • Mache es deinen Kunden einfach: Eine Bewertung sollte im Idealfall binnen weniger Sekunden abgegeben sein. Implementiere also einen einfachen Prozess für deine Kunden.

2. Empfehlungsprogramme und Provisionsmodelle

Eine weitere, sehr klassische Methode, um Bestandskunden in den Prozess der Kundenakquise einzubinden, sind Empfehlungsprogramme.

Kurz: Einem Bestandskunden wird die Möglichkeit gegeben, einen neuen Kunden zu werben. Kommt es zu einem erfolgreichen Kauf bzw. Vertragsabschluss, erhält der Bestandskunde hierfür eine Bar- oder Sachprämie.

Beispiele für solche Programme zeigen die Comdirekt oder auch Vodafone.

Die Vorteile einer solchen Strategie sind vielfältig:

  1. Kein Aufwand für das Unternehmen: Einmal implementiert, erfordert diese Marketing-Maßnahme kein weiteres Handeln eines Unternehmens. Bereits bestehende Kunden werben eigenständig neue Kunden im Freundes- und Kollegenkreis. Die Strategie ist also enorm ressourcenschonend.
  2. Kostengünstig: Je nach Höhe der Vergütung kann diese Methode deutlich kostengünstiger als klassische Kundenakquise sein. Dies kann zwar nicht für jede Branche generalisiert werden, in den meisten Geschäftsfeldern wird dieser Fakt jedoch zutreffen.
  3. Flexibel einsetzbar: Ähnlich wie auch das Veröffentlichen von Kundenrezensionen sind Empfehlungsprogramme über viele Branchen hinweg einsetzbar. Egal, ob Finanzinstitut, Online-Shop oder Hotel. „Kunden empfehlen Kunden“ Programme lassen sich wirklich in jedem Unternehmen etablieren.

Der große Vorteil für den Bestandskunden bei dieser Art von Freundschaftswerbung ist natürlich einleuchtend: Er erhält entweder kostenfrei Services oder einen Geld-Betrag und kann sich so etwas nebenbei verdienen. Oft gewinnen die geworbenen Freunde durch diese Art der Weiterempfehlung ein eigenes Startguthaben oder regelmäßige Vorteile wie Prämien bei dem Monatsbeitrag, der einige Euro wert sein kann.

3. Kunden werben Kunden: Social Media

Ein von leider immer noch vielen ungenutzter Kanal, um Bestandskunden für neue Kunden werben zu lassen, sind soziale Medien.

Jeder, der selbst schon einmal auf ein von einem Freund geteiltes Video, einen von einem Bekannten geteilten Beitrag geklickt hat, weiß, wie erfolgversprechend soziale Medien als Marketing-Instrument für ein Unternehmen sein können.

Das Tolle an dieser Methodik ist…

Sie ist unglaublich einfach und kostet ein Unternehme wirklich keinen Cent!

Das Einzige, das ein Unternehmen tun muss: Bestandskunden zum Teilen von Produkten und Dienstleistungen zu bewegen. Und das erfolgt in der Praxis einfach und simpel durch die Implementierung von entsprechenden Buttons im Verkaufsprozess. So kann beispielsweise ein Facebook-Share-Button nach erfolgreichem Kaufabschluss wahre Wunder bewirken.

Amazon hat dies fest in seinem Kaufprozess integriert und erhöht durch diese zusätzliche Werbung seine Umsätze.

Maximale Marketing-Power
Erfolg durch Expertise

Entfesseln Sie das Potenzial Ihres Marketings. Generieren Sie mehr Leads mit gezielten Strategien.

Jetzt Termin vereinbaren und durchstarten!

4. Förderung von Kundenempfehlungen durch exklusive Veranstaltungen

Um die Kundenbindung zu stärken und gleichzeitig neue Kunden zu gewinnen, können Unternehmen exklusive Events und Workshops nutzen. Diese Veranstaltungen bieten Kunden nicht nur einzigartige Erlebnisse, sondern ermöglichen auch die direkte Interaktion mit der Marke. Durch solche Initiativen fühlen sich Kunden wertgeschätzt und motiviert, die Marke in ihrem Netzwerk zu fördern, was wiederum die Neukundengewinnung durch persönliche Empfehlungen unterstützt.

  • VIP-Produktvorstellungen: Schaffen Sie ein exklusives Erlebnis durch Einladungen zu Vorab-Präsentationen neuer Produkte. Dies gibt ihren Kunden das Gefühl, Teil eines Insider-Kreises zu sein und fördert die Identifikation mit der Marke. So können bestehende Kunden weiter interessiert bleiben und die Marke weiterempfehlen und so zur Neukundengewinnung beitragen.
  • Netzwerk- und Bildungs-Workshops: Organisieren Sie interaktive Workshops, die auf die Bedürfnisse und Interessen Ihrer Kunden zugeschnitten sind. Diese können Themen wie persönliche Entwicklung, Produktschulungen oder Marketingstrategien umfassen und bieten zugleich eine Plattform für den Austausch zwischen den Teilnehmern.
    Zusätzlich haben Ihre bestehenden Kunden die Möglichkeit, Freunde und Bekannte zu diesen Workshops mitzubringen, die dadurch nicht nur Einblicke in Ihr Angebot erhalten, sondern auch als potenzielle Neukunden gewonnen werden können. Dies fördert das Wachstum Ihrer Kundenbasis durch direkte, persönliche Kontakte.
  • Gala-Dinner oder Cocktailabende: Dies sind perfekte Gelegenheiten, um Dankbarkeit gegenüber Ihren Kunden auszudrücken und eine exklusive Atmosphäre zu schaffen. Diese eleganten Veranstaltungen bieten nicht nur die Gelegenheit, die Bindung zu Ihren Kunden zu stärken, sondern auch, herausragende Kunden für ihr Engagement zu ehren. Dies kann weitere Kunden motivieren, sich aktiv in Ihre Programme einzubringen und die Marke in ihrem eigenen Netzwerk zu promoten.

5. Saisonale Anreize in für Kunden-werben-Kunden-Kampagnen

Nutzen Sie Feiertage wie Weihnachten, Ostern oder den Valentinstag, um spezielle Empfehlungsaktionen zu starten. Sie können doppelte Punkte für jede erfolgreiche Kundenempfehlung über die Weihnachtswoche geben, zusätzliche Rabatte auf Produkte oder Dienstleistungen während der Osterfeiertage gewähren, oder ein exklusives Geschenkpaket für jeden Neukunden, der am Valentinstag geworben wird.
Diese saisonalen Aktionen nutzen die erhöhte Kaufbereitschaft ihrer Kunden und die festliche Stimmung, um die Neukundengewinnung effektiv zu steigern.

Fazit: Kunden sind das beste Marketing-Instrument überhaupt!

Wirklich KEINE Marketingmethode ist erfolgversprechender als die, bereits bestehende, zufriedene Kunden für neue Kunden werben zu lassen.

Wie eine praktische Umsetzung in deinem Unternehmen aussehen könnte, hat dir dieser Beitrag anhand drei verschiedener Möglichkeiten aufgezeigt, die sich in der Vergangenheit bewährt haben.

Einer der größten Vorteile dieser Methoden ist sicherlich ihre Kostenneutralität und einfache Umsetzung. Ein Unternehmen, das also darauf verzichtet, lässt sich leider täglich zahlreiche Neukunden „durch die Lappen gehen“.

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email

Inhaltsverzeichniss

mk-portrait-transparent
Michael Klein

Michael ist seit 2011 Online-Marketer und schreibt Artikel für mehrere Blogs zu den Themen Marketing, Geostrategie & Kultur in Europa und den USA.
In seinen Beiträgen erklärt er Zusammenhänge und wichtige Fakten rund um den Online-Marketing-Bereich.

Welche Vorteile haben Webinare für den Kunden

Virtuelle Schulungen gibt es schon seit über 20 Jahren. Spätestens seit den tiefgreifenden Einschränkungen durch die Maßnahmen gegen COVID 19 sind Online-Seminare ein (wenn nicht…

Ultimative Tracking-Tools für die Webseiten-Analyse

Eine der entscheidenden und zugleich wichtigsten Erkenntnisse beim Aufbau und bei der Optimierung einer Website ist die Antwort auf die Frage: Was passiert eigentlich auf…

Die Tracking-Apokalypse, die kaum ein Unternehmen ernst nimmt

Am 1. Juli 2023 wird Google Analytics 3 oder auch Universal Analytics abgeschaltet. Daten sind noch für ca. 1 weiteres Jahr zur Einsicht vorhanden, jedoch…